Fitness und Trainingssysteme

Für viele Menschen die gerade erst mit dem Training beginnen, stellt sich nach der ersten Euphorie die eine große Frage: Wie trainiert man eigentlich effektiv und gesund? Aber auch für Leute die bereits länger am Eisen sind, ist diese einfache Fragestellung oft ein ernsthaftes Problem.

Allerdings stellt sich, obwohl die Frage gleich ist, das Problem für Trainingsanfänger anders dar als für Fortgeschrittene Sportler. Viele Menschen die gerade erst damit beginnen, sich mit Trainingssystemen auseinanderzusetzen, fühlen sich schlicht und einfach von der Auswahl erschlagen. Die schiere Fülle an verschiedenen Techniken und Systemen ist genug, um sie endlos hin und her springen zu lassen. Wohingegen sich erfahrenere Athleten oft damit konfrontiert sehen, es sich in einem Trainingssystem zu gemütlich gemacht zu haben.

Trainingssysteme hiit und wendler 531

Anfänger springen also zu oft zwischen den verschiedensten Systemen hin und her, weil sie neuen Versprechungen von größeren Trainingserfolgen erliegen. Die fortgeschrittenen hingegen scheuen den Wechsel, weil Ihr aktuelles System in der Vergangenheit gut funktioniert hat. Allerdings verändert sich der Mensch im Laufe seines Lebens, und Muskeln gewöhnen sich zunehmend an Reize und Trainingsabläufe.

Es ist also gut sich ab und zu umzuorientieren und kurzzeitig andere Schwerpunkte zu setzen, doch gerade zu Beginn ist Konsistenz der Schlüssel zum Erfolg.

Hier haben wir für euch eine kurze Liste mit beliebten und bekannten Trainingssystemen, die sich im Laufe der Jahre mehr als bewährt haben:

  • Das 5×5 System von Bill Starr ist wunderbar für Anfänger geeignet, um eine kräftige und solide Basis aufzubauen. Es setzt auf Ganzkörperübungen und Grundlagen-Techniken.
  • 5/3/1 ist ein fortgeschrittenes System vom Kraftsportler Jim Wendler und perfekt als zweite Stufe nach dem 5×5 System geeignet. Das 5/3/1 System ist auf 4 wöchige Zyklen ausgelegt und führt Periodisierung sowie Nervensystem Training ein.
  • HIIT Workouts, also Trainingseinheiten im Intervall mit hoher Intensität, sind ausdrücklich nicht für Anfänger gedacht. Trainierende sollten also bereits ein paar Monate auf dem Buckel haben. Die HIIT Workouts zielen primär auf kurze sowie harte Einheiten ab, die das Nervensystem stark fordern. Dafür ist es aber auch perfekt für den Fettabbau und Konditionierungsphasen
  • Nicht zu vergessen sind natürlich auch Trainingseinheiten die zuhause absolviert werden können. Sport zu Hause ist ein wunderbares Thema und öffnet viele verschiedene Winkel aus denen das Training angegangen werden kann. In kürze folgen hier viele Artikel mit Trainingsvorschlägen und Übungen!