Einfache Abnehmtipps und Ernährung

Die richtige Ernährung ist essentiell für ein langes und gesundes Leben und wird doch oft vernachlässigt. Ob Jung oder Alt, wir alles können von einer ausgewogenen Ernährung profitieren. Dabei bedarf es oft nicht einmal großer Veränderungen im Lebensstil. Denn öfter als man denkt sind es gerade die kleinen Dinge, die große Auswirkungen haben. Nehmen wir zum Beispiel süße Getränke wie Eistee oder Cola.

Ernährungsgrundlagen Zucker

Sprite und ähnliche Getränke kommen bei 100 ml auf knapp 10 Gramm Einfachzucker. D.h. pro Glas nehmen wir rund 30 Gramm Zucker zu uns, die wiederum rund 120 Kilokalorien Energie zur Verfügung stellen. Das klingt erstmal nicht sonderlich viel oder schlimm, aber lasst uns einen kleinen Vergleich anstellen.

Nehmen wir zum zum Beispiel den Hamburger einer großen Fastfood-Kette. Dieser schlägt in einfachster Ausführung ohne Extras mit 254 Kilokalorien zu buche. Mit nur zwei Gläsern Softdrink nehmen wir also beinahe die Energie eines ganzen Hamburger auf und merken es nicht einmal.

Genau solche kleinen Dinge sind es, die viele Menschen in ihren sportlichen und gesundheitlichen Zielen behindern. Für gewöhnlich ist kein großer Einschnitt notwendig um die Ernährung grundlegend zu verbessern, man muss lediglich derartige Stolperfallen erkennen und umgehen.

Wie viel Energie brauche ich wirklich?

Bevor wir uns aber über solche Hindernisse schlau machen, sollten wir wissen wie hoch unser Grundumsatz eigentlich ist. Dieser gibt an wie viel Energie unser Körper ungefähr verbraucht, wenn wir den ganzen Tag ausruhen und im Bett liegen. Denn machen die 254 Kalorien eines Hamburges für einen großgewachsenen Mann nicht all zuviel aus, fallen sie für einen kleineren Mann oder Frau schon stärker ins Gewicht.

BERECHNUNG DES GRUNDUMSATZES

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Wert nur um eine Richtlinie handelt. Der reale Umsatz wird neben diesen Kriterien noch von vielen anderen Aspekten bestimmt. Dazu zählt neben Erkrankungen auch die individuelle Körperkomposition, d.h. der Fettanteil des Körpers.