Wieso du mehr Vitamin D3 brauchst

Bereits Mitte 2015 war es soweit und amerikanische Forscher veröffentlichten die ersten Studien die bewiesen, dass die empfohlene Vitamin D Tagesdosis viel zu niedrig angesetzt wurde. Die ursprüngliche empfohlene Tagesdosis war bei lächerlichen 6-800 Einheiten (IE) angesetzt. Nun wissen wir dank der fortgeführten Studien, dass die tatsächliche Vitamin D Tagesdosis bei 7000 Einheiten liegt. Wir haben also über Jahrzehnte nur ungefähr ein Zehntel der nötigen Menge Vitamin D3 aufgenommen. Link zur Studie

Es ist also kein Wunder, dass Grippe- und Erkältungswellen in den letzten Jahren immer stärker wurden. Immerhin ist Vitamin D maßgeblich an unserer Gesundheit und an der Stärkung unseres Immunsystems beteiligt. Ein guter und wichtiger Vergleich kann mit wärmeren Ländern wie Spanien oder der Türkei angestellt werden. Die dortige Statistik über Grippe und Erkältungserkrankungen ist bei weitem niedriger als die der meisten kälteren Länder wie Deutschland.

Mit Sonnenlicht Vitamin D3 tanken

Dieser deutliche Unterschied in den Statistiken macht in Hinblick auf die neuen Studien Sinn, wenn wir bedenken wie ein Mensch Vitamin D3 produziert. Durch die UV-Strahlung von Sonnenlicht kann unsere Haut das ersehnte Vitamin produzieren. Allerdings kommt es hier auch auf viele Faktoren an. Hier sind ein paar der wichtigsten Faktoren die Einfluss auf die Vitamin D3 Produktion in der Haut haben:

  • Dein Hauttyp
  • Dein Alter und Herkunftsland
  • Der Breitengrad auf dem du dich befindest
  • Deine Bekleidung
  • Die Tageszeit
  • Die Wetterbedingungen (Sonnig, bewölkt…)
Den Vitamin D Tagesbedarf decken
Die Einnahme von Vitamin D3 zum decken des Tagesbedarfs ist gerade im Winter wichtig

Erkältungswellen in Europa

Die meisten Europäer haben das Problem, dass die Sonneneinstrahlung ca. die Hälfte des Jahres zu niedrig ist. Das hat zur Folge, dass die Haut nicht genug UV-Strahlung abbekommt und somit kein Vitamin D produzieren kann. Wird dies mit stressigen Arbeitszeiten kombiniert die uns zu den sonnigsten Stunden im Büro festhalten ist ein landesweiter Vitamin D Mangel vorprogrammiert. Die Lösung für dieses schwerwiegende Problem ist die Einnahme von Vitamin D3 Tabletten.

Vitamin D3 Tabletten als Lösung des Problems

Anzeige

Den meisten Leuten die es bisher versucht haben, hat die Vitamin D3 Einnahme allerdings nicht viel gebracht. Dieser Umstand wird sich dank der neuen Studien und der darauffolgenden Empfehlungen allerdings bessern. Man darf nicht vergessen, dass die handelsüblichen Dosierungen selten mehr als 1000 Einheiten Vitamin D enthielten. Wir hoffen sehr, dass diese Entwicklung den leichteren Kauf von hochdosierten Vitamin D3 Tabletten* vereinfachen wird.

Denn wer bisher kein Vertrauen in Amazon hatte musste sich wohl oder übel erst ein Rezept vom Arzt des Vertrauens besorgen um stärkere Tabletten zu erhalten. Wir würden es also den meisten Europäern nahelegen es noch einmal mit gut dosierten Vitamin D3 Tabletten zu versuchen.

Die Vitamin D3 Einnahme ist gerade im Winter wichtig

Wer sich noch nicht sicher ist, sollte noch einmal bewusst machen, dass er bisher nur ein Zehntel seines tatsächlichen Vitamin D3 Bedarfs konsumiert hat. Die zusätzliche Einnahme kann also nur von Vorteil sein. Gerade Menschen die oft von Erkältungen oder Krankheiten wie Herpes geplagt sind können mit der Vitamin D Einnahme nur gewinnen. Gerade in den kalten und dunklen Wintermonaten ist die Tabletten Einnahme wichtig. Besonders die bekannten Winterdepressionen unter denen viele Menschen leiden werden durch einen Vitamin D Mangel hervorgerufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here