Kaffee ist gesund – wirklich!

Eine gute Tasse Kaffee am Morgen gehört für viele Menschen fest zum Tagesablauf. Allerdings wäre es zu schön um wahr zu sein, wenn der beliebte Muntermacher keine Nachteile hätte, nicht wahr? Zu diesem Thema gab es 2011 im „Journal of Applied Social Psychology“ eine Studie, die dieser Frage nachgegangen ist. Das Ergebnis war, dass Kaffee in Stresssituationen nicht nur unseren Fokus sondern auch unser Selbstbewusstsein schwächen kann.

Aber warte noch bevor du diesen Artikel nun direkt verteufelst. Wir wollen deinem Morgenkaffe keinesfalls im Wege stehen. Ganz im Gegenteil – Wir möchten dir heute nahebringen was für positive Eigenschaften Kaffee birgt und was genau es mit deinem Körper macht. Denn gerade zu den positiven Aspekten gibt es mehr als genug Studienmaterial.

1 – Kaffee gegen Krebs?

Lange Zeit hielt sich der Irrglauben, dass Kaffee ein mögliches Karzinogen ist. Also ein Stoff der die Entwicklung von Krebszellen erlaubt. Diese Aussage wurde sogar von der World Health Organization getroffen und erst später, nach mehreren Studien, zurückgezogen. Man könnte das Thema nun beruhigt abhaken, jedoch kam bei den Studien noch etwas anderes zu Tage. Nachdem hunderte Studien durchgearbeitet und verglichen wurden, stelle die WHO fest, das Kaffee eine Krebsvorsorgende Wirkung hatte. Es wird geschätzt, dass eine Tasse pro Tag das Risiko für Leberkrebs um ungefähr 15% senken kann. Nicht schlecht, oder?

2 – Kaffee, der beste Freund deiner Leber

Der Genuss von Kaffee ist nicht nur lecker sondern kann auch deiner Leber das Leben retten. Das klingt nun etwas merkwürdig, zugegeben. Aber in mittlerweile 9 Studien wurde bewiesen, dass Kaffee Leberschäden reparieren kann. Diese treten beispielsweise durch erhöhten Alkoholkonsum auf. Insgesamt nahmen an den 9 Studien mehr als 400.000 Personen teil.

Das verblüffende Ergebnis ist, dass in 8 der 9 Studien gezeigt werden konnte, dass bereits eine Tasse Kaffee am Tag das Risiko einer Leberzirrhose um bis zu 45% reduzieren können. Im direkten Vergleich mit Menschen, die keinerlei Kaffee getrunken kann, machte sogar eine Tasse am Tag einen Unterschied von 20% aus.

3 – Bring deinen Stoffwechsel auf Touren

Du kennst ihn sicher, diesen Moment direkt nach dem Kaffee. Dieser plötzliche Energieschub der dich richtig wachschüttelt. Das was du da spürst ist nicht nur eine Energiespritze. Sondern dein Stoffwechsel der durch den Kaffee richtig auf Touren gebracht wird. Eine Studie von 2013 im „Nutrition and Metabolism“ Journal hat nämlich herausgefunden, dass Kaffee vor körperlicher Belastung die Fettverbrennung fördert. Ein Kaffee vor dem Training ist also nicht die schlechteste Wahl wenn es um ein Pre-Workout Getränk geht. Zumal eine gute Tasse Kaffee auch günstiger ist, als die überteuerten Trainingsbooster die man heutzutage überall kaufen kann.

Kaffee ist aus vielen Gründen gesund
Kaffee ist gesund, wusstest du das schon?

4 – Schnellere Regeneration

Du kannst wahrscheinlich nicht abstreiten, dass es dir ein leichtes Gefühl von Stolz und Zufriedenheit gibt, wenn du nach dem Training verkatert bist. Du kannst fühlen wie dein Körper, deine Muskeln arbeiten und spürst, dass du etwas geleistet hast. Doch kommt dieser Kater dem nächsten Training allzu oft in die Quere. Aber keine Sorge, Kaffee ist auch bei diesem Problem eine Lösung. Eine 2013er Studie im Journal „Strength Conditioning and Research“ hat glücklicherweise bestätigt, dass Muskelkater bei Sportlern, die vor dem Training Kaffee getrunken haben, signifikant geringer war.

5 – Verbesserte Ausdauer

Ausdauersportler suchen immer nach neuen Wegen und Techniken um ihre persönlichen Rekorde zu brechen. Zwei Studien aus dem Jahre 2013 haben nun herausgefunden, dass Kaffee dir bei der Muskelausdauer helfen kann. Britische Forscher haben in diesen Studien belegt, dass eine Tasse vor dem Training die Zeit vieler Triathleten um bis zu 5% verbessert hat.

Passend zu diesem Ergebnis fand eine Studie der Universität in Rhode Island folgendes heraus: Kraftsportler die vor dem Training Kaffee konsumiert haben, konnten im direkten Vergleich mit ihren normalen Leistungen mehr Wiederholungen durchführen.

7 – Schon einmal etwas vergessen?

Wäre es nicht klasse wenn man ein photographisches Gedächtnis hätte? Niemals wieder etwas vergessen, nie wieder über Details grübeln: „War mein Termin um 4:30 oder 4:45 Uhr?“. Dann haben wir nun eine schöne Überraschung für dich. Eine Studie von 2014 hat offenbart, dass Kaffee dir genau bei diesem Problem helfen kann. Forscher der John Hopkins Universität haben nämlich beweisen können, dass Kaffee deinem Langzeitgedächtnis auf die Sprünge helfen kann. Schon eine Tasse täglich kann dein Gedächtnis also extrem unterstützen.

8 – Der Schutzschild für deine DNA

Antioxidantien sind für deinen Körper höchst willkommene Helfer. Denn sie beeinflussen viele Funktionen wie dem andauernden Kampf gegen Krebserreger. Dabei muss es nicht einmal stark konfinierter Kaffee sein. Sogar Kaffee der frei von Koffein ist hat diese Wirkung und schützt so unsere DNA und uns vor Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.